Die FB one als Wettbewerbsvorteil bei PMC

scrolldown

„Mit der FB one bleiben wir wettbewerbsfähig“

«Mit der FB one bleiben wir wettbewerbsfähig», erklärt Ben Barnett, Präsident und Operativer Leiter von Principal Manufacturing Corporation (PMC). Nach dem wirtschaftlichen Erfolg der im Einsatz stehenden servomechanischen Qcision Presse XFT 2500 hat er sich zusätzlich für eine Investition in die neuste Pressen-Generation, die FB one, entschieden. Dank der kostengünstigen Produktion sowie neuen Möglichkeiten hat PMC bereits neue Aufträge gewonnen.

Die FB one-Presse von Qcision unterscheidet sich von ihren Vorgängerinnen insbesondere in der erhöhten Produktivität sowie im Energieverbrauch und der niedrigeren Umweltbelastung. Gerade in Zeiten, in denen die Energiekosten zu einem kritischen Faktor werden, leistet die FB one mit ihrer energieoptimierten Funktionsweise einen grossen Beitrag zur Senkung des Betriebsaufwands. Der Direktantrieb reduziert den Energieverbrauch massiv. Mit anderen Pressen verglichen kann sie aber vor allem eines: Höchstleistungen erbringen.

Die Firma PMC ist die erste, die diese Vorteile für sich nutzt. Weil PMC vermehrt für den Bereich Elektromobilität produzieren möchte, benötigen sie Feinschneidpressen mit mehr Kraft. Im Frühling 2022 war Ben Barnett, Präsident und COO von PMC bereits in Jona (Schweiz) zu besuch. Dabei konnte er die FB one in Aktion erleben und deren Chefentwickler, Markus Schaltegger, alle Fragen zur Presse stellen. Nachdem Schaltegger ihm Rede und Antwort stand, war Ben Barnett von den Vorteilen überzeugt. Er vertritt die Haltung, dass es sich bei Investitionen lohnt, auf state-of-the-art-Maschinen zu setzen und hat sich deshalb für den Kauf einer FB one entschieden. «Mit einer Presse zu arbeiten, die über die neueste Technologie verfügt, macht uns wettbewerbsfähiger», zeigt er sich überzeugt. Seine Rechnung scheint aufzugehen. Mit dem Argument in der Hand, der neuen FB one grössere Kapazitäten und Fähigkeiten zu besitzen, konnte sich PMC bei einer Ausschreibung gegen die Konkurrenten durchsetzen und sich einen Auftrag für nächsten Herbst sichern. Ben Barnett meint: «Wir hätten die Presse sowieso gebraucht, aber dass wir damit einen Auftrag gewinnen konnten, passt perfekt.»

Der 1. Einsatz der Feinschneidpresse

Die Presse XFT 2500 ist bereits im Maschinenpark von PMC eingesetzt und zusammen mit der FB one werden demnächst die älteren Pressen ersetzt. Ben Barnett, seines Zeichens Elektroautofahrer, ist von der Technologieentwicklung und den Feinschneidpressen von Qcision überzeugt und sagt: «Qcision stellt die meisten Feinschneidpressen der Welt her. Aber nur, weil es die besten Pressen sind. Ich sehe – ehrlich gesagt – keine guten Alternativen dazu.» Von der FB one schwärmt er insbesondere wegen dem hydraulischen Antrieb, dem praktischen, modularen Aufbau und der hohen Geschwindigkeit. Eingesetzt wird sie für die Produktion von Teilen für den Antriebsstrang von Verbrennern sowie Elektromotoren. Barnett ergänzt: «Aber auch für die Aufträge aus dem industriellen Bereich wird sie ideal genutzt werden können.»

FB one als Marketing-Instrument.

Investitionen in den Maschinenpark bleiben jeweils nicht unbemerkt – sowohl intern als auch extern. Denn die bestehenden wie auch potenziellen Mitarbeitenden und auch Kunden nehmen die Investition zur Kenntnis. Barnett meint, diese Ausstrahlung sei nicht zu unterschätzen: «Die FB one ist auch ein Marketinginstrument. Die Mitarbeitenden wie auch die Kunden sollen wis-sen, dass wir in die Zukunft investieren.» PMC ist ein Feinschneidunternehmen, das Ben Barnett zusammen mit seinem Bruder, Rick Barnett, führt. Seit 24 Jahren arbeitet er im Familienunternehmen, das hauptsächlich die Auto-mobilindustrie beliefert und sich durch viele nachgelagerte Prozesse auszeichnet.

Principal Manufacturing Corporation

Principal Manufacturing Corporation ist ein nach IATF 16949:2016 und ISO 14001:2015 zertifiziertes Unternehmen, das technische Lösungen für Automobil-, Industrie- und OEM-Unternehmen weltweit anbietet. Wir sind ein Full-Service-Lieferant für gebrauchsfertige Teile und bieten technische Unterstützung, um die Kosten zu senken und die Markteinführung durch unseren umfangreichen internen Werkzeugpark zu beschleunigen.

Erfahren Sie mehr
über uns und was wir tun

Das Unternehmen

Company

Technologie

Technologie

Service

Service